nasoms

Onlineausgabe |
Der Volkshilfe-Vorsitzende Kemper als Ordner des Aufmarsches am 3. März 2012
Hinter dem Verein Volkshilfe e.V. verbergen sich Neonazis

Hausaufgabenhilfe, Spendensammlungen, Familienausflüge. Die Aktivitäten des Vereins Volkshilfe e.V. wirken auf den ersten Blick bieder und harmlos, doch der Verein, dessen Motto „Wir helfen da, wo Politik aufhört“ lautet, wurde von organisierten Neonazis gegründet. Der Volkshilfe e.V. mit seiner oberflächlich karitativen Ausrichtung ist Teil einer rechten Graswurzelstrategie.

6. März 2014 | nrwrex

WARENDORF – Auf die Verbindungen eines Tätowierers aus Warendorf (Münsterland) zur rechten Szene machten kürzlich AntifaschistInnen bei linksunten.indymedia aufmerksam. Beim Betreiber des Studios „Blut, Schweiß & Tränen“ handelt es sich um den Neonazi Sven R., der sich im Umfeld der 2012 aufgelösten Neonazi-Kameradschaft „Nationalen Sozialisten Münster“ (nasoms) bewegte. Einträge auf seinem Facebook-Profil verweisen darauf, dass R. sich weiterhin der Szene verbunden fühlt.

 [...]