Nationaler Widerstand Duisburg

7. November 2015 | nrwrex

DUISBURG - Vor dem Landgericht Duisburg endete am 29. Oktober 2015 nach einem halben Jahr Dauer und 22 Verhandlungstagen der Prozess gegen drei Gründungsmitglieder der „Legion 47“. Diese Gruppierung war zwischen 2012 und 2014 vor allem in den Stadtteilen Hüttenheim und Huckingen im Duisburger Süden aktiv. Sie verstand sich selbst als Kameradschaft, ihr Erkennungszeichen war das Nazi-Symbol Schwarze Sonne.
 [...]

24. September 2014 | nrwrex

DUISBURG - Die extrem rechte Partei "Bürgerbewegung pro NRW" mobilisiert für den übermorgigen 26. September zu einer Kundgebung, die um 17 Uhr im Duisburger Stadtteil Neumühl stattfinden soll. Ähnlich wie im Vorjahr möchte die Partei eine bei Teilen der StadtteilbewohnerInnen vorherrschende rassistische Grundstimmung aufgreifen und sich als deren Fürsprecherin gegen die Unterbringung von Flüchtlingen ins Spiel bringen. Das Motto der Kundgebung lautet: "Genug ist genug! Keine Großasylunterkunft in Neumühl".

"Rassistische Äußerungen und Übergriffe"

 [...]
21. Oktober 2013 | nrwrex

DUISBURG - "So etwas passiert eben beim Fußball", kommentierte laut dem WAZ-Internetportal "derwesten.de" die Duisburger Polizei am Wochenende nach einem MSV-Heimspiel einen Angriff rechter Hooligans der "Division Duisburg" auf Angehörige der antirassistischen "Kohorte Ultras".  Hierbei soll es mehrere Verletzte gegeben haben.

 [...]
5. Juni 2011 | nrwrex

Duisburg – Auch in Duisburg wollen offenbar Neonazis mit der Forderung nach Einführung der Todesstrafe auf die Straße gehen. Einer der Hintermänner der Aktion ist der in der Szene wegen einer angeblichen V-Mann-Tätigkeit für den Verfassungsschutz in Verruf geratene Kevin Giuliani.

 [...]