NRW

4. Januar 2013 | nrwrex

NRW - Rechte Gewalt, organisierter Neonazismus, Rechtspopulismus, Rassismus und Antisemitismus gehören auch in Nordrhein-Westfalen zum Alltag. Die rechtspopulistische Partei "pro NRW" bleibt trotz interner Konflikte stärkste Partei der extremen Rechten und setzt bei ihren antimuslimischen Aktionen auf maximale Provokation. Nachdem vier Neonazi-Kameradschaften verboten wurden, strukturiert sich die Szene um und bleibt weiter aktiv.

 [...]
26. Februar 2012 | nrwrex

DÜSSELDORF – Die Zahl der Straftaten von Rechtsextremen ist in NRW um 23 Prozent gestiegen. Das geht laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins Der Spiegel aus der Antwort auf eine Anfrage der Grünen im Landtag hervor. Demnach wurden 2011 in NRW fast 23 Prozent mehr rechtsgerichtete Gewaltdelikte verzeichnet als im Vorjahr. Im selben Zeitraum stieg die Zahl rechter Gewalttaten bundesweit nur um drei Prozent. Insgesamt wurden laut Spiegel im vergangenen Jahr in NRW mehr als 3000 Delikte verzeichnet, die dem rechten Spektrum zugerechnet werden. Ein Bericht zum Thema:

 [...]
6. Oktober 2010 | nrwrex

Düsseldorf – NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat heute bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes für das erste Halbjahr 2010 vor einer „neuen Qualität rechter Gewalt“ gewarnt. Der „blick nach rechts“ zum aktuellen Zwischenbericht des Verfassungsschutzes:

http://www.bnr.de/content/ae-neue-qualitaet-rechter-gewalt-ae

 [...]
6. Juni 2010 | nrwrex

Bamberg/Bochum – Die NPD möchte nun doch nicht „Die soziale Heimatpartei“ sein. Beim Bundesparteitag in Bamberg kam am Samstag die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit für den neuen Untertitel im Parteinamen nicht beisammen. Damit bleibt es bei der alten Bezeichnung: „NPD – Die Nationalen“.

 [...]
9. Mai 2010 | nrwrex

Detmold – NRW hat gewählt. Hier die Ergebnisse extrem rechter Parteien in den 15 Wahlkreisen im Regierungsbezirk Detmold.

Bei den Zweitstimmen für NPD und „Republikaner“ sind die Gewinne und Verluste im Vergleich zur Landtagswahl 2005 angegeben. Bei „pro NRW“ fehlt ein Vergleich, da die extrem rechte „Bürgerbewegung“ erstmals kandidierte.

WK 88 Minden-Lübbecke I NPD: 0,5 % (minus 0,5 %), REP: 0,4 % (minus 0,7 %), pro NRW: 1,1 %; Erststimme: Anita Schlüter (pro NRW): 1,2 %.

 [...]
9. Mai 2010 | nrwrex

Münster – NRW hat gewählt. Hier die Ergebnisse extrem rechter Parteien in den 19 Wahlkreisen im Regierungsbezirk Münster.

Bei den Zweitstimmen für NPD und „Republikaner“ sind die Gewinne und Verluste im Vergleich zur Landtagswahl 2005 angegeben. Bei „pro NRW“ fehlt ein Vergleich, da die extrem rechte „Bürgerbewegung“ erstmals kandidierte.

WK 69 Recklinghausen I NPD: 0,8 % (minus 0,5 %), REP: 0,4 % (minus 0,4 %), pro NRW: 1,9 %; Erststimme: Werner Peters (pro NRW): 1,8 %.

 [...]
9. Mai 2010 | nrwrex

Arnsberg – NRW hat gewählt. Hier die Ergebnisse extrem rechter Parteien in den 26 Wahlkreisen im Regierungsbezirk Arnsberg.

Bei den Zweitstimmen für NPD und „Republikaner“ sind die Gewinne und Verluste im Vergleich zur Landtagswahl 2005 angegeben. Bei „pro NRW“ fehlt ein Vergleich, da die extrem rechte „Bürgerbewegung“ erstmals kandidierte.

WK 103 Hagen I NPD: 0,7 % (minus 0,5 %), REP: 0,7 % (minus 0,5 %), pro NRW: 2,4 %; Erststimme: Iris Monika Marczian (pro NRW) 2,4 %.

 [...]
8. Mai 2010 | nrwrex

Düsseldorf – Haben die Rechtspopulisten von „pro NRW“ bei der morgigen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen die Nase vorn im extrem rechten Parteienspektrum? Überspringt die NPD diesmal die Ein-Prozent-Marke, was ihr zumindest die Teilhabe an der staatlichen Parteienfinanzierung sichern würde? Und wie haben die „Republikaner“ den Abgang führender Funktionäre im größten Bundesland und das Zerwürfnis zwischen dem Bundesvorsitzenden Rolf Schlierer und der Landesvorsitzenden Ursula Winkelsett verdaut?

 [...]
22. März 2010 | nrwrex

Düsseldorf – Der NRW-Verfassungsschutz hat heute seinen Jahresbericht für 2009 vorgelegt. Der „blick nach rechts“ fasst einige wichtige Aussagen zur extremen Rechten in Nordrhein-Westfalen zusammen:

http://www.bnr.de/content/ae-gefaehrlich-fuer-unsere-demokratie-ae

 [...]
16. Januar 2010 | nrwrex

Bochum – Die rechte Kleinstpartei DP meint es offenbar ernst: Bei einer Sitzung der Bundesführung und dem NRW-Landesbeauftragten Michael Fischer sei am Donnerstag beschlossen worden, „dass die DP definitiv versuchen wird, an der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 09. Mai 2010 teilzunehmen“, teilte die „Deutsche Partei“ mit.

Die DP werde eine Landesliste aufstelle, hieß es; von Direktkandidaten ist nicht die Rede. Für den 31. Januar sei im Ruhrgebiet ein Landesparteitag geplant. Bis zum 22.

 [...]