Oidoxie

31. Juli 2011 | nrwrex

DORTMUND – Dortmunder Neonazis planen auch in diesem Jahr am Tag vor ihrem Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ in der Ruhrgebietsstadt eine „Vorabenddemonstration mit Live-Musik“. Stattfinden soll sie diesmal im Kreuzviertel.

Die Katharinentreppen am Hauptbahnhof – ansonsten bevorzugter Ort der örtlichen Neonaziszene für kleinere Veranstaltungen – sind in diesem Jahr belegt. Die Gewerkschaft Verdi plant dort mit zahlreichen Partnern vom 29. August bis 3.

 [...]
3. Juli 2011 | nrwrex

Dortmund/Niesky – Dortmunder Neonazis haben beim Pressefest der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“ (DS) am Wochenende in Sachsen die Werbetrommel für ihren Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ gerührt.

Mit einem Infostand waren sie zwei Tage lang auf dem Veranstaltungsgelände in der Nähe von Niesky vertreten. Zu dem Pressefest kamen nach Angaben der Polizei an beiden Tagen insgesamt rund 2.100 Besucher aus ganz Europa, meldete der MDR.

Während ihres Besuchs in Sachsen nannten die Dortmunder Neonazis die ersten Redner ihrer Demo am 3. September.

 [...]
12. Mai 2011 | nrwrex

Dortmund – Eine Terminüberschneidung sorgte in der Neonaziszene vor etwas mehr als zwei Monaten für massiven Ärger: Am Tag, wenn die Szene in Dortmund zum „Nationalen Antikriegstag“ auf die Straße gehen will, findet in „Mitteldeutschland“, genauer: in Leinefelde – ein Konzert mit „Landser“-Sänger Michael Regener („Lunikoff“) statt (/nrwrex/2011/03/do-konkurrenz-f-r-neonazi-demo-im-september).

 [...]
14. August 2010 | nrwrex

Minden – Marcus Winter, einer der Führungskader der militanten Neonazis in Ostwestfalen, lädt für Samstag, 21. August, zu einem Konzert ein. Angeblich soll es sich bei der Veranstaltung um eine „private Veranstaltung“ handeln. Tatsächlich wird der Einladungsflyer im Internet verbreitet und per E-Mail herumgeschickt.

 [...]
3. Juli 2010 | nrwrex

Dortmund – Der Versuch der Neonazi-Band „Oidoxie“ und ihrer Ordner- und Unterstützertruppe „Streetfighting Crew“, das eigene Image in der Neonaziszene wieder aufzubessern, ist erst einmal gescheitert. Die „Stellungnahme“, die Crew und Band vor einigen Tagen veröffentlichten*, hat jedenfalls nicht ausgereicht, um ihre Gegner zu beschwichtigen. Und auch eine am Freitagabend nachgeschobene „Anmerkung zur Stellungnahme“ lässt Fragen offen.

Vor allem auf zwei Fragen war die erste Stellungnahme kaum bzw.

 [...]
3. Juli 2010 | nrwrex

Dortmund – Die Dortmunder Rechtsrock-Band „Oidoxie“ steht in der Neonazi-Szene heftig in der Kritik. Der Gruppe wird unter anderem vorgeworfen, politische Aktivitäten zu boykottieren und zur „Moneymachine“ geworden zu sein. Außerdem wird ihr eine Nähe zum Verfassungsschutz unterstellt. Eine zusammenfassende Darstellung der auf dieser Seite in den letzten Wochen in einzelnen Beiträgen veröffentlichten Informationen findet sich aktuell beim „blick nach rechts“:

http://www.bnr.de/content/deftiger-suendenkatalog

 [...]
30. Juni 2010 | nrwrex

Dortmund – Die Dortmunder Neonaziband „Oidoxie“ sowie ihre Ordner- und Unterstützertruppe „Streetfighting Crew“ wollen ihr lädiertes Image in der Szene aufbessern.

Mit etwa vierzehntägiger Verspätung veröffentlichten beide eine ursprünglich für Mitte Juni angekündigte Stellungnahme.

 [...]
22. Mai 2010 | nrwrex

Pößneck/Dortmund – Die Dortmunder Rechtsrock-Band „Oidoxie“ ist beim von Neonazis organisierten „9.

 [...]
18. Mai 2010 | nrwrex

Pößneck/Dortmund – Die Dortmunder Rechtsrock-Band „Oidoxie“ soll am 12. Juni in Pößneck beim von Neonazis organisierten „9. Thüringentag der nationalen Jugend“ neben drei anderen Musikgruppen auf der Bühne stehen.

 [...]
21. März 2010 | nrwrex

Dortmund – Für den gestrigen Samstag war ein Auftritt der Neonaziband „Oidoxie“ im Montreal angekündigt – glaubt man Veröffentlichungen im Internet, sollen die Dortmunder Rechtsrock-Musiker am nächsten Samstag in Italien auf der Bühne stehen.

 [...]