Polizei

27. September 2011 | nrwrex

BOCHUM – Eine etwa zehnköpfige Gruppe, „die wahrscheinlich dem rechten Spektrum zuzuordnen“ sei, macht die Polizei für eine tätliche Auseinandersetzung in der Nacht zum Sonntag in Bochum-Langendreer verantwortlich. Drei Personen wurden dabei verletzt.

 [...]
27. September 2011 | nrwrex

WUPPERTAL – Bei dem Übergriff auf dem Vohwinkeler Flohmarkt am Wochenende wurden acht Personen verletzt, berichtet die Westdeutsche Zeitung. Die Verletzten würden der linken Szene zugerechnet. Drei von ihnen hätten ambulant im Krankenhaus versorgt werden müssen. Wie die Polizei auf WZ-Nachfrage bestätigte, hätten mittlerweile vier der Opfer gegenüber dem Staatsschutz Aussagen zu den Vorfällen gemacht. Die WZ meldet, dass an dem Angriff auch „auswärtige Extremisten (Ruhrgebiet, Niederrhein)“ beteiligt gewesen sein sollen.

 [...]
27. September 2011 | nrwrex

WUPPERTAL – Bei den Ermittlungen zu dem Übergriff auf dem Vohwinkeler Flohmarkt hat die Polizei ein Problem: Ihr gegenüber würden die Verdächtigen und die Opfer schweigen, berichtet die Westdeutsche Zeitung. Die Polizei ermittle wegen gefährlicher Körperverletzung gegen 15 Personen, die dem rechtsextremen Spektrum zugerechnet würden.

Die Polizei habe sich am Montag nicht den Schwarzen Peter nicht zuschieben lassen wollen, so die WZ.

 [...]
26. September 2011 | nrwrex

DORTMUND – Ruhr-Nachrichten und „derwesten.de“ berichten über einen brutalen Überfall auf einen Afrikaner in Dortmund-Dorstfeld. Mit rassistischen Parolen habe ein Unbekannter in der Nacht zum Sonntag den 44-jährigen Mann angegriffen, ihm das Gesicht zerkratzt und das Opfer mit einem Messer bedroht. Zwei Zeugen hätten eingreifen und Schlimmeres verhindern können. Sie erlitten leichte Verletzungen durch einen Fußtritt und Pfefferspray. Der Unbekannte und eine Begleiterin konnten den Meldungen zufolge fliehen.

 [...]
26. September 2011 | nrwrex

WUPPERTAL – Die Polizei in Wuppertal hat in der Nacht zum Sonntag 15 Personen des „rechten Spektrums“, wie es in einer Pressemitteilung der Behörde heißt, festgenommen. Dabei seien „Schlagwerkzeuge“ und Pfefferspray sichergestellt worden.

 [...]
22. September 2011 | nrwrex

HAMM – Pech für zwei Hammer Neonazis: In der Nacht zum Donnerstag wurden sie vorläufig festgenommen. Vermutlich wollten sie das SPD-Büro in der Westhofenstraße attackieren, auf das bereits Anfang August ein Anschlag verübt worden war.

Polizeibeamten war gegen 2.50 Uhr ein verdächtiger Pkw aufgefallen, der in der Nähe des Parteibüros anhielt. Aus dem Wagen seien zwei maskierte Männer ausgestiegen und in Richtung des Büros gegangen, berichtete die Polizei. Die Beamten hätten die beiden umgehend angesprochen. Einer der beiden sei in unbekannte Richtung geflüchtet.

 [...]
17. September 2011 | nrwrex

BIELEFELD – Neonazis aus Ostwestfalen wollen die Bielefelder Polizei ärgern und haben daher für Heiligabend und den Silvestertag zwei Demonstrationen angemeldet.* Nicht jedem in der Szene gefällt dies.

Die Neonazis hatten Anfang August in Bielefeld demonstrieren wollen. Ihr Vorhaben scheiterte jedoch, weil ihnen etwa 500 Gegendemonstranten am Hauptbahnhof den Weg versperrten. Die Polizei hatte es als zu gefährlich angesehen, die Gegendemonstration aufzulösen oder die rechte Truppe daran vorbeizuführen.

 [...]
1. September 2011 | nrwrex

DORTMUND – Kurz vor dem drohenden Ausnahmezustand redet Dortmunds Polizeipräsident Klartext: „Wir werden jede Versammlung schützen“, sagte Hans Schulze bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. Gemeint ist damit auch der am Samstag erwartete Aufmarsch von rund 1.000 Rechtsextremen, zu dem „Autonome Nationalisten“ seit Monaten bundesweit mobilisieren. Wer sich den Neonazis in den Weg stelle, begehe „eine Straftat“, warnt der oberste Polizist der größten Stadt des Ruhrgebiets. Schulze gehe damit auf Konfrontationskurs zur Politik. Zum Bericht der taz zum Thema:

 [...]
30. August 2011 | nrwrex

DORTMUND – Neonazis haben am Montagabend versucht, die allwöchentliche Hartz-IV-Demonstration an der Reinoldikirche in Dortmund zu stören. Nachdem sie von der Veranstaltung ausgeschlossen und mit Platzverweisen belegt worden waren, führten sie eine eigene „Spontanversammlung“ unter dem Motto „Gegen Polizeiwillkür“ durch.

 [...]
29. August 2011 | nrwrex

WITTEN – Die Serie von Attacken gegen Parteibüros reißt offenbar nicht ab. Offenbar mit einer Zwille haben Unbekannte auf die Fensterscheibe des Grünen-Büros in Witten geschossen, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Eine Eisenkugel durchschlug die äußere Seite des Doppelglases. Wie die Polizei am Montag mitteilte, muss sich die Tat bereits zwischen Donnerstag (15 Uhr) und Freitag (13 Uhr) letzter Woche ereignet haben.

 [...]