pro Köln

24. Oktober 2009 | nrwrex

Köln – „Pro Köln“ plant für den 7. November eine Demonstration vor dem Gelände im Stadtteil Ehrenfeld, auf dem eine neue Moschee gebaut werden soll.

 [...]
7. Oktober 2009 | nrwrex

Bochum/Köln – Stadtratsmitglieder, denen selbst die eigenen Partei-„Kameraden“ nach fünf Jahren im Amt keine Träne nachweinen wie in Mönchengladbach; Kreistagsmitglieder, die erst zwei Jahre vor Ende der Wahlperiode aufwachen und ihre erste parlamentarische Initiative starten – und das nur, weil sie die Chance wittern, an Kohle aus der Kreiskasse zu kommen – wie in Heinsberg: So ein desolates Bild will die NPD in der demnächst beginnenden neuen Wahlperiode der kommunalen Parlamente offenbar nicht wieder abgeben.

 [...]
2. Oktober 2009 | nrwrex

Köln - Eine Hausdurchsuchung musste der "pro Köln"-Funktionär Jörg Uckermann am Freitag über sich ergehen lassen. Der Vorwurf: Geldwäsche. Außerdem steht er Anfang November vor Gericht, weil er eine falsche Eidesstattliche Versicherung abgegeben haben soll.

Berichte des Kölner Stadtanzeigers und der Kölnischen Rundschau:

http://www.ksta.de/html/artikel/1246883975359.shtml

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1246895326161.shtml

 [...]
1. Oktober 2009 | nrwrex

Köln/Berlin – Während sich „pro NRW“ daranmachen will, erst einmal in Nordrhein-Westfalen frustrierte Kommunalpolitiker kleinerer Rechtsformationen einzusammeln und arbeitsfähige Strukturen für die Vorbereitung der Landtagswahl zwischen Rhein, Ruhr und Weser aufzubauen, denkt „pro“-Multifunktionär Manfred Rouhs schon weiter: Er hat die Hauptstadt im Visier.

 [...]
7. September 2009 | nrwrex

Die extrem rechte „Bürgerbewegung pro NRW“ will sich daranmachen, Rechtsaußenpolitiker aus NRW unter ihrem Dach zu sammeln. Nur „Neonationalsozialisten“ sollen nicht dabei sein. Schließlich gehört es zur Masche der Rechtspopulisten, demokratisch „sauber“ erscheinen zu wollen.

 [...]
31. August 2009 | nrwrex

Düsseldorf – Die extrem rechten „pro“-Gruppierungen und die NPD gewannen bei der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen Mandate hinzu.

Eine kurze Zusammenfassung findet sich hier:

http://www.bnr.de/content/stimmenzuwachs-fuer-rechtsextreme

 [...]
30. August 2009 | nrwrex
  • Stadtrat Düsseldorf REP 1,2 Prozent (minus 0,5), 1 Mandat; NPD 0,3 Prozent (plus 0,3)
  • Stadtrat Köln pro Köln 5,38 Prozent (plus 0,67), 5 Mandate; NPD 0,04 Prozent (minus 0,23)
  • Oberbürgermeisterwahl Köln Markus Beisicht (pro Köln) 4,80 Prozent
  • Oberbürgermeisterwahl Mönchengladbach Manfred Frentzen (NPD): 1,17 Prozent
  • Stadtrat Mönchengladbach NPD 1,31 Prozent (minus 1,2), 1 Mandat (minus 1)
 [...]
29. August 2009 | nrwrex

pro-nrw-kreis-kopie1Düsseldorf – Knapp 15 Millionen Menschen können am Sonntag in Nordrhein-Westfalen die Zusammensetzung ihrer Kommunalparlamente neu bestimmen.

 [...]
25. August 2009 | nrwrex

Köln – An den Rändern von „pro Köln“ und „pro NRW“ bröckelt es zunehmend. Jetzt sucht auch die „pro NRW“-Jugendbeauftragte Marylin Anderegg das Weite.

 [...]
24. Juli 2009 | nrwrex

Zur Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen bewerben sich im rechtsextremen Spektrum die „pro“-Gruppen, die NPD, die DVU und die Republikaner.

Von einem flächendeckenden Antritt sind die nordrhein-westfälischen Parteien der extremen Rechten bei der Kommunalwahl Ende August klar entfernt. Aber: Die Rechtsausleger von Rhein und Ruhr werden in mehr Städten und Kreisen auf den Stimmzetteln stehen als noch 2004...

Ein zusammenfassender Überblick ist hier zu finden:

http://www.bnr.de/content/gedraengel-am-rand-1

 [...]