Rechtsrock

20. Juli 2011 | nrwrex

OBERHAUSEN – In einer Oberhausener Kneipe stand die extrem rechte Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ am ersten Juli-Samstag auf der Bühne. 200 Jugendliche und Erwachsene aus der rechten Szene kamen. Wie das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ berichtet, ist auch die Kommunalpolitik auf das Thema aufmerksam geworden und diskutiert, ob und wie solche Konzerte künftig verhindert werden können. Zum Bericht:

 [...]
6. Juli 2011 | nrwrex

Borken – Die „1. Borkener Rock- und Krach-Nacht“ ist abgeblasen. Dies berichten die Westfälischen Nachrichten. Man habe Hinweise erhalten, dass eine Band dem rechten Spektrum zugeordnet werden könne, begründete Ludger Rickert-Haselhoff, Vorsitzender der veranstaltenden Midlife Company, die Entscheidung. Zum Bericht:

http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/kreis_borken/bz_alle_meldungen/1577721_Krach_Nacht_ist_abgesagt.html

 [...]
31. Mai 2011 | nrwrex

Velbert – Sebastian Simka,  der 2. Vorsitzende des Velberter Judo-Clubs (VJC), der durch sein Wirken in rechtsextremen Bands unter Druck geraten war, ist von seiner Vorstandsfunktion zurückgetreten und hat überdies den Verein verlassen. Dies meldet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Zum Bericht:

 [...]
25. Mai 2011 | nrwrex

Velbert – Der Vorstand des Velberter Judo-Clubs (VJC) hat sich noch nicht zu einer Entscheidung über die Zukunft seines 2. Vorsitzenden Sebastian Simka durchringen können. Dies meldete die WAZ. Nachdem die Antifa Velbert in einem offenen Brief auf Simkas politisch-musikalische Aktivitäten eingegangen war, hatte das Blatt berichtet, dass der Judoka Mitglied in Bands ist, die der rechtsextremen Szene zugerechnet werden. Simka selbst hatte in einer Erklärung freimütig bekannt, „nationale Lieder“ zu singen. Zum aktuellen WAZ-Bericht:

 [...]
12. Mai 2011 | nrwrex

Dortmund – Eine Terminüberschneidung sorgte in der Neonaziszene vor etwas mehr als zwei Monaten für massiven Ärger: Am Tag, wenn die Szene in Dortmund zum „Nationalen Antikriegstag“ auf die Straße gehen will, findet in „Mitteldeutschland“, genauer: in Leinefelde – ein Konzert mit „Landser“-Sänger Michael Regener („Lunikoff“) statt (/nrwrex/2011/03/do-konkurrenz-f-r-neonazi-demo-im-september).

 [...]
6. Mai 2011 | nrwrex

Mönchengladbach – Die Neonazi-Band „Rotte Charlotte“, deren Namen auf das „Verrotten“ der früheren Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, anspielt, hat eine neue CD veröffentlicht. „Klarmanns Welt“ berichtet über die Band vom Niederrhein, die auch beim Pressefest der NPD auftreten soll:

http://klarmann.blogsport.de/2011/05/05/rechts-rotte-charlotte-veroeffentlicht-neue-cd/

 [...]
26. April 2011 | nrwrex

Dortmund – Vermutlich im Ruhrgebiet oder in Ostwestfalen fand am Ostersonntag ein Konzert mit drei Neonazibands statt.

 [...]
14. April 2011 | nrwrex

Bielefeld – Etwa 200 Personen, so schätzt der Bielefelder Staatsschutz, sind in Ostwestfalen-Lippe der rechtsextremen Szene zuzurechnen. Davon gehören rund 50 Personen nach Ansicht der Polizei dem „äußerst aktiven Kern“ an. Sie seien überregional verbunden und würden äußerst konspirativ und aktionsorientiert agieren, heißt es in der jetzt veröffentlichten Jahresbilanz 2010 des für OWL zuständigen Polizeilichen Staatsschutzes in Bielefeld.*

 [...]
14. März 2011 | nrwrex

Arnsberg/Schildau – „5 vor 12“ ist der Titel einer Split-CD, die am 11. März bei dem Neonazi-Label „Front Records“ im nordsächsischen Schildau erschienen ist. Sie enthält jeweils fünf Lieder der NRW-Band „Weisse Wölfe“ und der Gruppe „Die faschistischen 4“, die bisher nur aus dem Untergrund heraus agierte.

 [...]
7. Februar 2011 | nrwrex

Dortmund – Sächsische Neonazis rührten am Samstag in Nordrhein-Westfalen die Werbetrommel für eine Teilnahme an den Aufmärschen, die am 13. und 19. Februar in Dresden stattfinden sollen.

 [...]