Trauermarsch

3. April 2012 | nrwrex

KÖLN/STOLBERG – Kurz vor den Neonazi-Aufmärschen in Stolberg (Städteregion Aachen) am 4. und 7. April haben die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln und Arbeit und Leben NRW eine zehnseitige Handreichung herausgegeben, die zahlreiche Hintergrundinformationen bereithält.

 [...]
7. Februar 2011 | nrwrex

Dortmund – Sächsische Neonazis rührten am Samstag in Nordrhein-Westfalen die Werbetrommel für eine Teilnahme an den Aufmärschen, die am 13. und 19. Februar in Dresden stattfinden sollen.

 [...]
3. Februar 2011 | nrwrex

Dresden – Neonazis planen Mitte Februar in Dresden mehrere Demonstrationen zum Jahrestag der Bombardierung der Stadt im Jahre 1945. Im vorigen Jahr war der braune „Trauermarsch“ nicht von der Stelle gekommen, weil 10.000 Gegendemonstranten die Straßen rund um den Treffpunkt der Neonazis blockierten. Bundesweit wird in der Szene nun seit Monaten die Werbetrommel für die neuerlichen Demo-Versuche gerührt. Eine der Veranstaltungen, bei denen für eine Teilnahme geworben wird, soll am kommenden Samstag in Nordrhein-Westfalen stattfinden.

 [...]
22. November 2010 | nrwrex

Remagen – Mit maßgeblicher Beteiligung aus Nordrhein-Westfalen veranstalteten Neonazis am Samstag einen „Trauermarsch“ mit rund 300 Teilnehmern im rheinland-pfälzischen Remagen.

Gleich drei der Redner kamen aus NRW: Matthias Drewer aus Hamm bei der Auftaktkundgebung, Axel Reitz aus Pulheim bei der Hauptkundgebung sowie zum Abschluss Sven Skoda aus Düsseldorf. Außer den drei Nordrhein-Westfalen werden im offiziellen Bericht der Veranstalter nur noch die beiden Rheinland-Pfälzer David Hermann aus Bad Neuenahr sowie Markus Walter vom NPD-Landesvorstand als Redner genannt.

 [...]
6. April 2010 | nrwrex

Bereits zum siebten Mal demonstrierten Neonazis in Stolberg. Über den diesjährigen „Trauermarsch“ und seine Hintergründe gibt es einen aktuellen Beitrag beim „blick nach rechts“:

http://www.bnr.de/content/pilgerort-fuer-die-braunszene

 [...]
3. April 2010 | nrwrex

Stolberg – Knapp 500 Neonazis nahmen nach Polizeiangaben heute an einem „Trauermarsch“ in Stolberg (Städteregion Aachen) teil. Überwiegend seien es Neonazis aus dem radikalen, militanten Spektrum und aus dem Bereich der „Autonomen Nationalisten“ gewesen, berichtet „Klarmanns Welt“. Wie bei der Demonstration am Vorabend traten Ingo Haller (NPD Düren) sowie die parteifreien Neonazis Axel Reitz und Sven Skoda als Redner auf; außerdem u.a. der NPD-Landesvorsitzende Claus Cremer sowie Dieter Riefling. Zum Bericht von „Klarmanns Welt“ geht’s hier:

 [...]
4. Januar 2010 | nrwrex

Stolberg – Seit heute rühren Neonazis öffentlich die Werbetrommel für zwei Veranstaltungen der Szene Anfang April in Stolberg.

Seit dem Jahr 2008 demonstrieren Neonazis regelmäßig in der 58.000-Einwohner-Stadt in der Städteregion Aachen. Zum Anlass nehmen sie den gewaltsamen Tod eines 19-Jährigen vor zwei Jahren, von Neonazis als „Mord“ an einem Deutschen wegen dessen „Deutschtum“ dargestellt.

 [...]