Unna

21. November 2009 | nrwrex

Unna – Neonazis störten gestern Abend in Unna eine Lesung mit der sächsischen Linke-Abgeordneten Kerstin Köditz. Sie ist Autorin des Buches „Und morgen? – Extreme Rechte in Sachsen” und las daraus in der Lindenbrauerei. Die Westfälische Rundschau berichtet über den Zwischenfall:

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/unna/2009/11/20/news-141497865/detail.html

 [...]
10. November 2009 | nrwrex

Ahlen/Hamm/Unna – Zum Jahrestag der Pogromnacht des Jahres 1938 provozierten Neonazis auch in Ahlen, Hamm und Unna.

Wie die Kreispolizeibehörde Warendorf am Abend mitteilte, meldeten sich am Montag gegen 18.30 Uhr, eine halbe Stunde vor Beginn einer Gedenkveranstaltung, mehrere besorgte Bürger über Notruf bei der Polizei. Sie berichteten, dass in der Ahlener Innenstadt etwa 20 Personen, die der rechten Szene zuzuordnen seien, marschieren würden. Sie hätten Fackeln dabei, würden Feuerwerkskörper zünden und rechtsradikale Parolen rufen.

 [...]
8. November 2009 | nrwrex

Dortmund/Unna/Ahlen – Historische Termine wie der 9. November sind es, die den ungebrochenen Antisemitismus neonazistischer Gruppen besonders offenbar werden lassen. Drei Neonazigruppen aus NRW demonstrierten an diesem Wochenende geradezu exemplarisch drei Formen, wie die Szene mit den Verbrechen der Nazi-Diktatur umgeht: Verschweigen, Scheindistanzierung und offensives Bekenntnis.

 [...]
28. Oktober 2009 | nrwrex

Vor zwei Jahren veröffentlichte die „Antifa UNited“, ein Zusammenschluss antifaschistischer Gruppen im Kreis Unna erstmals ihre „Wirtehandreichung“. Sie soll Tipps geben, wie Neonazi-Veranstaltungen in Gaststätten verhindert werden können und welche rechtlichen und praktischen Möglichkeiten betroffene Gastwirte haben. In diesem Jahr erschien die Handreichung als achtseitiges pdf-Dokument in einer aktualisierten Form. Behandelt werden darin unter anderem die Fragen, wie Neonazis Räume anzumieten versuchen, was sich dagegen tun lässt und an wen sich Wirte im Falle eines Falles wenden können.

 [...]
24. Oktober 2009 | nrwrex

Dortmund – Etwa 30 NPD-Mitglieder und Sympathisanten nahmen am Freitagabend nach Erkenntnissen antifaschistischer Gruppen an der Veranstaltung der NPD im ehemaligen „Buy or Die“-Laden an der Rheinischen Straße in Dortmund teil (siehe auch /nrwrex/2009/10/doun-ex-buy-or-die-wird-veranstaltungsort-korrigiert).

Mitglieder der Neonazi-Kameradschaften aus Dortmund und Hamm hätten den Veranstaltungsort abgesichert, heißt es in einem ausführlichen Bericht der Antifa-Gruppen ([...]

24. Oktober 2009 | nrwrex

Dortmund – Daheim, im Kreis Unna, hatte Hans-Jochen Voß, Vorsitzender des regionalen NPD-Kreisverbands für Unna und Hamm, in diesem Jahr des Öfteren Schwierigkeiten, seine Veranstaltungen durchzuziehen. Einige Wirte mochten ihm von vornherein keine Räume überlassen, andere sprangen ab, nachdem sie erfahren hatten, wer sich bei ihnen einquartieren wollte. Auf der Suche nach Alternativen verfiel Voß gestern auf Dortmund als Veranstaltungsort.

 [...]
19. Oktober 2009 | nrwrex

Unna – Unnas Neonazi-Nachwuchs will am liebsten Straßenschlachten führen, wie die SA sie vor 80 Jahren führte.

 [...]
26. September 2009 | nrwrex

Hamm/Unna – Während die Neonazi-Kameradschaft Hamm ihre Wahlkampfaktivitäten zugunsten der NPD bis zum Samstag fortgesetzt hat, „um den Wähler davon zu überzeugen, sein Kreuz morgen an der richtigen Stelle zu machen“, haben es sich die Rechts-„Autonomen“ aus Unna offenbar kurz vor Toresschluss anders überlegt.

Sie hatten Mitte September wissen lassen, eine Unterstützung der NPD im Kreis Unna sei „ein Zeichen nationaler Solidarität“: Schließlich tue sich der dortige NPD-Kreisverband „durch sein Verhalten gegenüber den radikalen nationalen Kräften positiv hervor“.

 [...]
16. September 2009 | nrwrex

Unna/Hamm – Neben der „Nationalen und Sozialistischen Kameradschaft Hamm“ sind auch die „parteifreien“ Neonazis aus Unna und Lünen in den Wahlkampf der NPD eingestiegen.

Die Neonazis aus Hamm berichten tagesaktuell und bebildert über ihren Einsatz (/nrwrex/2009/09/nebenbei-wahlkampf-lyriker ) für die NPD. Eine Begründung, warum sie die NPD unterstützen, lieferten sie nicht.

 [...]
5. September 2009 | nrwrex

Hans Jochen Voß, Vorsitzender des NPD-Kreisverbandes Unna/Hamm, versteht es, unterm Strich und trotz aller Vorbehalte der NPD gegenüber für gute Stimmung unter den „Kameraden“ ohne Parteibuch zu sorgen. Dortmunds Rechts-„Autonome“ beispielsweise fanden es zwar „scheiße“, wie der Hamburger Neonazi Christian Worch ihre „deutlich proletarische“ Formulierung wiedergab, dass sie von Voß 3000 Euro nur dann erhalten sollten, wenn sie die konkurrierende DVU nicht im Kommunalwahlkampf unterstützen. Sie akzeptierten die Kohle fürs Nichtstun Worch zufolge dann aber doch.

 [...]